CDU Rats-Stammtisch nach jeder Ratssitzung

Herzliche Einladung an alle Interessenten!

"Mit unserem neuen Rats-Stammtisch wollen wir aktuell informieren und das Interesse an Kommunalpolitik wecken", erklärte CDU-Vorsitzender Burkhard Remmers.

Der Stammtisch soll erstmalig nach der Sitzung des Stadtrates am 21.10.2014 ab 18.30 Uhr im Alten Gasthaus Kuhr stattfinden. "Informationen aus erster Hand über die aktuelle Ratssitzung und ein Austausch darüber sollen die Diskussion über die Zukunft unserer Stadt beleben", hofft der CDU-Stadtverband.

Zukünftig soll dieser Stammtisch nach jeder Ratssitzung stattfinden. Angesprochen sind all diejenigen, die sich für die Belange der Stadt interessieren. Auch besteht für diejenigen, die möglicherweise bei der nächsten Kommunalwahl für die CDU kandidieren wollen, die Gelegenheit, sich in geselliger Runde mit der Kommunalpolitik vertraut zu machen. Bürgermeister Jan Peter Bechtluft wird ebenfalls anwesend sein. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Herzliche Einladung:

Grillbuffet, Musik und gute Stimmung

Die Landesgartenschau in Papenburg neigt sich dem Ende zu. Eine tolle Zeit mit großen und nachhaltigen Effekten für unsere Stadt. Es war auch die CDU, die allen Zweiflern und Skeptikern zum Trotz die wichtigen Weichen für die Durchsetzung dieser Großveranstaltung gestellt hat.

Jetzt steht der Endspurt an. Im Namen des CDU- Stadtverbandes Papenburg Aschendorf laden wir ganz herzlich ein zur
 

„Endspurtparty Landesgartenschau 2014“

 

am Donnerstag, den 09.10.2014 ab 19.30 Uhr

im News Cafe (Am Stadtpark 35, Papenburg)


Bei einem kleinen Grillbuffet wollen wir gemeinsam den großen Erfolg für unsere Stadt feiern und den Schwung mitnehmen für das Finale der Landesgartenschau und darüber hinaus.

Musikalisch umrahmt wird der Abend vom Jazz Duo Papenburg (Katja Kupke und Wolfgang Hockmann).

CDU: Baulandentwicklung auf hohem Niveau

Der Bauausschuss hat am vergangenen Dienstag eine große Zahl von weiteren Schritten zur Entwicklung neuer Baulandflächen in der gesamten Stadt eingeleitet.

Die CDU Ratsfraktion in Papenburg zeigt sich in diesem Zusammenhang erfreut über diese gefassten Beschlüsse. Besonders wird darauf verwiesen, dass das Augenmerk nicht nur auf die Stadtmitte gelegt worden ist, sondern auch andere Stadtteile entsprechend berücksichtigt worden sind. Es gebe nun über die ganze Stadt verteilt vielfältige Möglichkeiten Bauland zu erwerben, so die CDU.


Bechtluft im ersten Wahlgang gewählt

Fast 55 % für amtierenden CDU-Bürgermeister

Jan Peter Bechtluft hat die Bürgermeisterwahl bereits im ersten Wahlgang für sich entschieden. Der Papenburger Rathaus-Chef kam auf fast 55 Prozent der Stimmen. Die beiden Mitbewerber waren mit 36 % (Broer, SPD) und 9 % (Schütte zur Wick, Grüne) letzthin chancenlos.

Bechtluft dankte auf der großen CDU-Wahlparty im Cafe Van Hese seinen vielen Unterstützern und war sichtlich erleichtert über den tollen Zuspruch der Bürgerschaft. Gemeinsam mit Rat, Verwaltung und Bürgerschaft gelte es nun Papenburg weiter attraktiv zu gestalten. Insbesondere die hervorragende Zusammenarbeit mit der starken CDU-Fraktion werde für eine verlässliche Politik zum Wohle aller Menschen in dieser Stadt sorgen.

Am Sonntag (25.05.14) Bechtluft wählen!

Ab 17.30 Uhr Wahlparty im Van Hese

Gemeinsam mit unserem Bürgermeisterkandidat Jan Peter Bechtluft haben wir einen engagierten Wahlkampf geführt. Mit Bürger-Frühstücken, Bürgerversammlungen und Canvassing-Ständen und zahlreichen anderen Terminen hat insbesondere unser Bürgermeister vorbildlichen Einsatz gezeigt. Mit seiner sachlichen und kompetenten Art ist er der richtige Bürgermeister für unsere Stadt.

Auch die Europawahl bietet für Papenburg eine unglaubliche Chance. Mit dem Emsländer Jens Gieseke hätten wir einen direkten Ansprechpartner auf europäischer Ebene. Gerade bei der Europawahl kommt es auf jede Stimme an! Lassen Sie uns gemeinsam die Chance nutzen, dass das Emsland stark in Europa vertreten ist.

Bitte nehmen Sie Ihr Wahlrecht wahr. Überzeugen Sie Freunde und Bekannte, dass es wichtig ist, bei der Bürgermeister- und der Europawahl die Stimme abzugeben.


Zwei starke Kommunen in einer Wirtschaftsregion

CDU ist der Zukunftsmotor vor Ort

Die CDU-Stadtratsfraktion Papenburg und die CDU-Samtgemeinderatsfraktion Dörpen haben sich zu einem intensiven Austausch getroffen.

Bei der Firma Schulte und Bruns im Papenburger Hafen wurden insbesondere die Entwicklungen und Herausforderungen der jeweiligen Hafenwirtschaften diskutiert. Auch weitere gemeinsame Projekte in den verschiedenen politischen Themenfeldern wurden besprochen.

Die Bürgermeister Jan Peter Bechtluft (Papenburg) und Hermann Wocken (Dörpen) erklärten, dass die gute Zusammenarbeit der beiden Kommunen fortgesetzt werden soll und dass eine weitere Stärkung der gemeinsamen Wirtschaftsregion für alle Beteiligten höchste Priorität habe.

Bürgermeister am Ball

Public-Viewing zum DFB-Pokalfinale

Am 17.05.2014 findet in diesem Jahr das DFB Pokal Finale zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund statt.

Die beiden Top-Teams der laufenden Bundesliga Saison müssen hier erneut Ihre Kräfte unter Beweis stellen. Wir möchten das Fussballereignis ab 19.00 Uhr im Clubheim des SC BW 94 Papenburg (Hans-Nolte-Str. 1) gerne zusammen feiern!


Bürger-Stadtpark nach der Landesgartenschau

Breite Diskussion über Folgenutzung gewünscht

Die CDU tritt Gerüchten entgegen, es solle nach der Landesgartenschau ein entgeltpflichter Stadtpark eingerichtet werden. „Das ist abwegig und frei erfunden“, so der Stadtverbandsvorsitzende Burkhard Remmers. Die CDU will einen „Bürger-Stadtpark“ – für alle Bürger und ohne Eintritt. Es sei dennoch sinnvoll, darüber nachzudenken, den Stadtpark eingezäunt zu lassen und nachts zu schließen.


EU-Kommissar Oettinger in Papenburg

Bürger-Stadtpark nach der Landesgartenschau

Anlässlich des Besuches des EU-Kommissars Günter Oettinger bei CDU-Europakandidat Jens Gieseke erläuterte der CDU-Vorsitzende Burkhard Remmers dem Gast aus Brüssel und Landrat Reinhard Winter das besondere Konzept der Landesgartenschau. Andere Landesgartenschauen seien oft außerhalb der Städte, hier sei die Landesgartenschau in die Innenstadt integriert. Dadurch, dass die Waldreeling, das Achterdeck und der Mehrgenerationenspielplatz auch nach Abschluss der Landesgartenschau erhalten bleiben, behalte Papenburg einen attraktiven Stadtpark.

Bunt und Bliede Party

Herzliche Einladung an alle!

Am 16.04.2014 ist es endlich soweit: Die Landesgartenschau öffnet ihre Tore. Niedersachsen blickt auf Papenburg! Ein großes Fest für jedermann!

Gemeinsam wollen wir an diesem Abend ab 19.30 Uhr den erfolgten Startschuss zur Landesgartenschau mit Ihnen auf unserer öffentlichen Party im News Cafe am Stadtpark feiern.

Neuwahlen in der Jungen Union

Jonas Brinker neuer JU-Ortsvorsitzender

Auf der Mitgliederversammlung des Ortsverbandes der Jungen Union (JU) Papenburg ist der 19-jährige Student Jonas Brinker einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt worden. Er löst damit Marco Schneider ab, der aus beruflichen Gründen auf eine erneute Kandidatur verzichtete.

CDU: IGS in Papenburg gefährdet Schulstandorte

„Herr Broer, welche Schule wollen Sie schließen?“

Die Ankündigung von SPD-Bürgermeisterkandidat Jürgen Broer, in Papenburg eine IGS einrichten zu wollen, ist „alter Wein in neuen Schläuchen. Der Stadtrat hat die Diskussion letztes Jahr beendet, dabei bleibt es. Es wird keine IGS in Papenburg geben“.

Eine IGS am Standort Papenburg – auch wenn sie dreizügig wäre – gefährdet einen von drei Oberschulstandorten. „Wer jetzt wieder die Diskussion über die IGS eröffnen will, muss ehrlich sagen, welchen Oberschulstandort er schließen möchte“, so CDU-Stadtverbandsvorsitzender Burkhard Remmers in einer Pressemitteilung. „Herr Broer, welche Schule wollen Sie schließen?“ fragt Remmers.“

LGS bietet langfristige Chancen

CDU-Fraktion: Diskussion über Nachhaltigkeit

In einer Klausurtagung hat die CDU-Fraktion zusammen mit dem Bürgermeister Jan Peter Bechtluft mittel- und langfristige Themen für die weitere Entwicklung der Stadt erörtert. Eine wichtige Herausforderung und Fragestellung, die mit der Durchführung der Landesgartenschau einhergeht, sind die Weichenstellungen hinsichtlich einer nachhaltigen Nutzung der geschaffenen Einrichtungen und Infrastrukturen. Schon vor der Eröffnung sind die positiven Effekte der öffentlichen Investitionen deutlich erkennbar. Aber auch viele private Initiativen haben zur Aufwertung des Stadtbildes und des Gemeinschaftsgefühls beigetragen.

Jetzt gilt es, auf der Grundlage der ersten Wochen der Landesgartenschau, der Besucherreaktionen und im Zusammenwirken der Bürger, der Wirtschaft sowie der Verwaltung frühzeitig die ersten Eckpunkte über nachfolgende Nutzungen für den Tourismus und die Bürgerschaft abzustecken. „Dabei setzen wir einerseits auf die vorhandenen Stärken wie die Fehnstruktur, das Radwegenetz und das Wasser und wollen andererseits die über das Stadtgebiet verteilten Attraktionen sowie die Vereine und Betriebe noch stärker einbinden“, so der Vorsitzende der Fraktion, Hermann Wessels.


Gefällt uns: Bechtluft bei Facebook

Auf dem Weg zur Wiederwahl am 25. Mai 2014

Unser erfolgreicher CDU-Bürgermeister Jan Peter Bechtluft freut sich auf vielfältige Unterstützung im anstehenden Bürgermeisterwahlkampf. Machen Sie mit!

Klicken auch Sie "Gefällt mir" und verfolgen Sie aktuelle Aktivitäten und interessante News von Jan Peter Bechtluft: www.facebook.com/jpbechtluft

Neues Logo des Arkadenhauses vorgestellt

Starke Resonanz bei CDU-Besichtigung

Der CDU-Stadtverband Papenburg-Aschendorf ist mit über 70 Mitgliedern einer Einladung des Investors Willy Lückmann zur Besichtigung des Arkadenhauses am Hauptkanal gefolgt. Lückmann erläuterte den aktuellen Stand der Arbeiten des kurz vor der Fertigstellung stehenden Hauses. Zudem präsentierte er im Beisein von CDU-Bürgermeister Jan Peter Bechtluft das neue Logo des Arkadenhauses.

Hohe Beteiligung bei CDU-Winterspaziergang

„Aus Neugier wurde Begeisterung und Vorfreude auf die Landesgartenschau“

Fast hundert Teilnehmer waren der Einladung der CDU zu einem Winterspaziergang über das Gelände der Landesgartenschau gefolgt. „Aus Neugier wurde Begeisterung und Vorfreude“, fasste der CDU-Vorsitzende Burkhard Remmers die einhellige Resonanz der Besucher nach dem Rundgang zusammen