CDU-Themenabend mit Landrat Winter

„Ein starkes Papenburg im Norden des Emslandes“ ist der Gesprächsabend der CDU Papenburg am Mittwoch, 17. August, überschrieben.

CDU stellt sich für Kommunalwahl auf

„Viele Kandidaten wollen Stadt gestalten“

Die CDU Papenburg-Aschendorf hat in einer Mitgliedsversammlung die Weichen für die Kommunalwahl 2016 gestellt. Mit 35 Kandidaten für den Stadtrat, 10 Kandidaten für den Kreistag und 11 Kandidaten für den Ortsrat Aschendorf sieht die CDU sich bestens aufgestellt.

CDU-Grillen mit hervorragender Resonanz

Mehr als 70 Gäste in der "Alten Gärtnerei"

Traditionell lädt der CDU-Stadtverband Papenburg-Aschendorf immer im Frühjahr zu einem entspannten Grillabend mit Freunden und Bekannten ein.

Im Vorfeld der diesjährigen Kommunalwahl am 11.09.2016 waren natürlich auch viele unserer CDU-Kandidaten für den Stadt- und Ortsrat sowie den Kreistag dabei. Die Stimmung war in jeder Hinsicht ausgelassen und positiv.

Schon jetzt freuen wir uns auf die anstehendenen Wahlen. Denn wir wissen, mit einer bunten Mischung an Kandidatinnen und Kandidaten bieten wir auch dieses Mal wieder einen sehr guten CDU-Wahlvorschlag für die Bevökerung an. Kommen Sie gerne mit uns ins Gespräch!


CDU lehnt IGS ab

Gefährdung der Schullandschaft - Welche Schule will die SPD schließen?

„Die Papenburger SPD startet mit einer Kampfansage an den Bildungsstandort Papenburg in den Wahlkampf“, so CDU-Vorsitzender Burkhard Remmers. Die SPD hatte in der Berichterstattung über ihr Wahlprogramm die Forderung nach einer IGS in Papenburg besonders betont. „Wer in Papenburg einen IGS-Standort fordert, muss benennen, wo die Schülerinnen und Schüler herkommen sollen. Das heißt konkret: welche Schule will die SPD schließen?“

Schaffung von Wohnraum für Mitarbeiter ermöglichen

CDU regt Gesamtkonzept für das Stadtgebiet an

Aufgrund der weiterhin positiven Wirtschaftslage haben viele Unternehmen in Papenburg z.B. aus dem Gartenbau oder der Metallbranche Mitarbeiter von außerhalb beschäftigt. Durch diese zahlreichen Mitarbeiter, Saisonkräfte im Gartenbau, Werkvertragsarbeiter und auch durch die Flüchtlinge etc. ist in Papenburg ein besonderer Druck auf dem Wohnungsmarkt entstanden. Um diesen Beschäftigten attraktive Rahmenbedingungen bieten zu können, ist u.a. die Bereitstellung von günstigem Wohnraum wichtig. „Hier müssen wir über neue Lösungsansätze nachdenken“, so der CDU-Fraktionsvorsitzende Hermann Wessels.