News
05.11.2019, 11:00 Uhr
Stellungnahme des CDU-Stadtverbandes Papenburg-Aschendorf
Bürgermeister Jan Peter Bechtluft verzichtet auf erneute Kandidatur in 2021
Bürgermeister Bechtluft hat am Montagabend in einer gemeinsamen Sitzung des CDU-Stadtverbandsvorstandes und der CDU-Stadtratsfraktion mitgeteilt, dass er 2021 nicht wieder für das Amt des Bürgermeisters kandidieren wird. Vorstand und Fraktion haben Jan Peter Bechtluft für seine Arbeit gedankt. „Nach 15 Jahren Jan Peter Bechtluft wird Papenburg ein anderes Gesicht haben: mehr Kita- und Krippenplätze, Verlegung der K 158, die Umsetzung des Bokeler Bogens, die Zukunftssicherung durch den Schleusenneubau und vieles mehr werden mit der Amtszeit von Jan Peter Bechtluft verbunden werden“, erklärte CDU-Stadtverbandsvorsitzender Burkhard Remmers. „Gemeinsam mit Jan Peter Bechtluft werden wir die nächsten zwei Jahre nutzen, um die begonnenen Großprojekte weiter voranzubringen.“ Gleichzeitig richten wir den Blick nach vorne. Wir haben den Anspruch wieder den Bürgermeister zu stellen und werden eine gute Kandidatin oder einen guten Kandidaten aufstellen. Im Frühjahr 2020 werden wir in Ruhe ein transparentes Auswahlverfahren vorbereiten, bei dem sich jede Bewerberin oder jeder Bewerber den Parteimitgliedern wird präsentieren können. Eine endgültige Nominierung wird auf einer CDU-Mitgliederversammlung erfolgen.
Die persönliche Erklärung von Bürgermeister Bechtluft finden Sie auf der Homepage der Stadt Papenburg (www.papenburg.de).