Archiv
17.06.2011, 08:00 Uhr
CDU: Hafenentwicklung hat hohe Priorität
Kandidaten stellen sich auf Bürgerversammlungen vor
„Die Entwicklung des Papenburger Hafens und die Planungssicherheit für die im Hafen ansässigen Unternehmen müssen ein zentrales Anliegen der nächsten Legislaturperiode sein“, so CDU-Stadtratskandidat Hermann Jungeblut, der gleichzeitig Geschäftsführer der Firma Dever Baustoffhandel ist, nach einem ersten Treffen der 41 CDU- und parteilosen Kandidaten. Bei einem Betriebsbesuch in den Räumen der Firma Schulte & Bruns vereinbarten die Kandidaten zudem, sich den Bürgerinnen und Bürgern auf Bürgerversammlungen nach den Sommerferien in allen Stadtteilen vorzustellen.
Die Kandidaten auf der CDU Liste zu den Kommunalwahlen in Papenburg wollen sich auf mehreren Bürgerversammlungen vorstellen. Die auf dem Foto verhinderten Bewerber werden dann ebenfalls anwesend sein.
Hermann Jungeblut führte zunächst in die Hafenentwicklung und die Probleme des Papenburger Hafens ein. Er betonte, dass der Hafen eine sehr positive Entwicklung genommen habe. „Hieran müssen wir anknüpfen: Wir brauchen Planungssicherheit und Erweiterungsmöglichkeiten!“ nahm Jungeblut Bezug auf die Planungen für den Bokeler Bogen und das Hafenentwicklungskonzept.
 
Der Papenburger Hafen habe zunehmend an Bedeutung gewonnen und er habe für die Zukunft noch erhebliche Entwicklungspotentiale. Für den Fall, dass der Bokeler Bogen umgesetzt würde, stellte Jungeblut erhebliche Investitionen nicht nur seiner Firma in Aussicht.
 
Im zweiten Teil des Abends beschäftigten sich die 41 Kandidaten sowie die weiteren Ortsrat- und Kreistagsbewerber mit der Planung des Wahlkampfes für die Kommunalwahlen am 11. September 2011. Auf der CDU-Liste kandidieren Parteilose und CDU-Mitglieder, die sich auf Bürgerversammlungen in allen Stadtteilen gemeinsam vorstellen werden. „Wir sind uns einig, dass es innerhalb unserer Kandidatengruppe kein Gegeneinander und keine Grüppchenbildung, sondern sachorientierte und freundschaftliche Zusammenarbeit zum Wohle der Stadt Papenburg und ihrer Bürger geben wird“, so Ex-Bürgermeister Ulrich Nehe und CDU Stadtverbandsvorsitzender Burkhard Remmers. Neben den Bürgerversammlungen werden sich die Kandidaten an Canvassing-Ständen präsentieren und auch dort hören, „wo den Bürgern der Schuh drückt“. Weiter werden gemeinsame Veranstaltungen mit dem Landratskandidaten der CDU, Herrn Ersten Kreisrat Reinhard Winter, durchgeführt. „Wir sind sehr optimistisch, dass die Bürger das Angebot einer sachorientierten und verlässlichen Zusammenarbeit für die Stadt Papenburg annehmen werden“, so Nehe und Remmers abschließend.
CDU Landesverband
Niedersachsen
Ticker der
CDU Deutschlands