Starkes Signal der Papenburger CDU zur Kommunalwahl

Mehr Frauen und mehr junge Leute – Liste zum Stadtrat mit 43 Kandidaten

08.05.2021, 16:10 Uhr | Papenburg
Auf den ersten Plätzen der Listen der Papenburger CDU zur Kommunalwahl stehen (von links) Heinz-Hermann Schmitz (Ortsrat), Andrea Plock (Stadtrat) und Burkhard Remmers (Kreistag). Rechts Bürgermeisterkandidat Pascal Albers. Foto: Klaus Dieckmann
Auf den ersten Plätzen der Listen der Papenburger CDU zur Kommunalwahl stehen (von links) Heinz-Hermann Schmitz (Ortsrat), Andrea Plock (Stadtrat) und Burkhard Remmers (Kreistag). Rechts Bürgermeisterkandidat Pascal Albers. Foto: Klaus Dieckmann

Mehr Frauen, mehr junge Leute und  insgesamt mehr Kandidaten. Die CDU Papenburg-Aschendorf geht bei der Kommunalwahl im September mit einem gelungenen Mix aus erfahren und neuen Kräften aus allen  Stadtteilen ins Rennen.

Die Liste der Papenburger CDU sei im Vergleich zur Kommunalwahl vor fünf Jahren  „weiblicher, jünger, vielfältiger und rundum erneuert“, bekräftigt CDU-Vorsitzender Burkhard Remmers.  „Und mit 43 Bewerbern haben wir die Liste für den Stadtrat komplett ausgefüllt“, fügt er mit sichtlichem Stolz in seiner Rede bei der Mitgliederhauptversammlung an.

Die Zusammenkunft findet als Corona-konforme Präsenzveranstaltung im Sportpark des SC Blau-Weiß am Obenende statt. Auf dem Rasenplatz ist eine Bühne aufgebaut. Die weiteren Teilnehmer verteilen sich unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln auf der überdachten Tribüne des Fußballstadions.

71 Mitglieder des rund 300 Parteifreunde zählenden CDU-Stadtverbandes haben sich trotz des bitterkalten stürmischen Windes zu der Listenaufstellung eingefunden. Versammlungsleiter ist Landtagsvizepräsident Bernd Busemann. Der räumt unumwunden ein, dass er trotz der Vielzahl seiner parteiinternen Verpflichtungen in seinem jahrzehntelangen politischen Wirken einen solchen außergewöhnlichen Rahmen für eine Kandidatenaufstellung noch nicht erlebt habe. Und mitgebracht hat Busemann nicht nur ein Lob für die Organisation der Versammlung, sondern auch für das erfrischende Auftreten der CDU in Papenburg.

„Unsere Kandidatenliste ist ein starkes Signal an die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt, der CDU das Vertrauen für eine weitere gute und dynamische Entwicklung von Papenburg zu geben“, nimmt Burkhard Remmers den Ball auf.  Die Christdemokraten seien in allen Stadt- und Ortsteilen vertreten. Unter den ersten 15 Kandidaten seien fünf Frauen und mit Andrea Plock stehe eine Frau an Platz eins der Stadtratsliste. Darüber hinaus merkt Remmers zum „gelungenen Mix“ an, dass sich unter den ersten 20 Plätzen der Liste elf Mandatsträger und neun neue Bewerber befinden. Ferner seien auf den ersten zehn Listenplätzen fünf Kandidaten vertreten, die unter 40 Jahren alt sind.

Ein deutliches Lob unter dem Beifall der Versammlung zollt Remmers CDU-Fraktionsvorsitzenden und CDU-Bürgermeisterkandidaten Pascal Albers für sein Engagement im Vorfeld der Listenaufstellung. Albers habe eine Vielzahl von neuen Kräften für die Partei sowie auch an Kandidaten für die Kommunalwahl gewinnen können. Seine Kandidatur sei ein „wesentlicher Motor für die frische und erneuerte CDU in Papenburg“ gewesen.

Pascal Albers dankte für die anerkennenden Worte und betonte, er freue sich auf die Zusammenarbeit mit dem starken CDU-Team. Sein Ziel als künftiger Bürgermeister sei es, Papenburg zu einer „Smart-City mit digitalen Innovationen und intelligenter Infrastruktur zu entwickeln." Eine starke Wirtschaft, eine hohe Lebensqualität und ein gutes Miteinander aller Generationen und Kulturen sei ihm wichtig. Er selbst kandidiere auf keiner Liste der CDU,  weder für Stadt- und Ortsrat noch für den Kreistag, sondern  ausschließlich für das Amt des hauptamtlichen Bürgermeisters und wolle im Wahlkampf die Bürger mit Herz und Kompetenz überzeugen und für sich gewinnen.

So sehen die von der CDU-Mitgliederversammlung verabschiedeten Listen der Papenburger Christdemokraten nach Reihenfolge der Platzierung der Kandidaten für Stadtrat und Ortsrat Aschendorf aus:

Stadtrat: 1. Andrea  Plock, 2. Burkhard Remmers (Mitglied des Stadtrates/SR), 3. Heiner Hanneken (SR), 4. Bernd Abeln (SR), 5. Hedi Schneider (SR), 6. Lukas Krömer, 7. Andreas Thomes, 8. Heiner Butke SR), 9. Wiebke Appeldorn, 10. Heiner Plock (SR), 11. Sabina Christov, 12. Klaus Dieckmann, 13. Petra Märsche, 14. Frank Brelage (SR), 15. Friedhelm Führs (SR), 16. Johanna Heller (SR), 17. Reinhard Freericks (SR), 18. Heinz-Werner Lind (SR), 19. Petra Voskuhl, 20, Thomas Albers, 21. Ulrich Nehe (SR), 22. Markus Kalvelage, 23. Heinz-Hermann Schmitz, 24. Christa Steenken, 25. Roland Averdung, 26. Michael Diekmann, 27. Jan Stillbauer, 28. Stefan Eiken, 29. Stephan Tepe, 30. Manon Feldmann, 31. Tzemil Demir Oglou, 32. Hermann Leffers, 33. Vera Schröder, 34. Herbert Hillebrand, 35. Stefan Fehr, 36. Ralph Richter, 37. Heinrich Gerdes, 38. Bert Müllmann, 39. Ralf Hilling, 40. Stefan Jansen, 41. Harald Orfgen, 42. Bernhard Meyer, 43. Bernd Pieper.

Ortsrat: 1. Heinz-Hermann Schmitz, 2. Bernd Abeln (Mitglied des Ortsrates/OR), 3. Heinrich Gerdes (OR), 4. Manon Feldmann (OR), 5. Klaus Dieckmann (OR), 6. Frank Brelage (OR), 7. Hermann Leffers, 8. Stefan Jansen, 9. Stefan Eiken, 10. Vera Schröder, 11. Stephan Tepe.

Für den Kreistag vornominiert wurden: 1. Burkhard Remmers (Mitglied des Kreistages/KT), 2. Heiner Hanneken (KT), 3. Bernd Abeln, 4. Wiebke Appeldorn, 5. Hedi Schneider, 6. Heiner Butke, 7. Sabina Christov,8.  Heinz-Werner Lind, 9. Heinrich Gerdes, 10. Bernd Pieper.